Das SAS-Team sucht Verstärkung

Zwei offene Stellen möchten so schnell wie möglich besetzt werden

Schwerin • Die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS) ist ein modernes Serviceunternehmen mit einem breiten Angebotsspektrum rund um Wertstoffe, Abfälle und diverse Reinigungs- sowie Transportleistungen.

Zu den Kunden der SAS zählen neben der Landeshauptstadt Schwerin und ihren Bürgerinnen und Bürgern auch die Unternehmen der Region. Um auch in Zukunft in jeder Beziehung umfassende und zuverlässige Dienstleistungen anbieten zu können, legt die SAS großen Wert auf qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. „Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit in einer Branche mit Zukunft. Unsere neuen Kollegen werden gezielt auf ihr Aufgabengebiet vorbereitet und können in einem motivierten Team arbeiten”, sagt Isabel Kay, Mitarbeiterin im Personalwesen bei der SAS. „Aktuell suchen wir eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter für den Wertstoffhof sowie eine Maschinistin oder einen Maschinisten. Die Vergütung erfolgt auf tariflicher Basis.”
Wichtigste Anforderung für Maschinisten ist die Fahrerlaubnis der Klasse CE. Ihre Hauptaufgabe ist das Führen von Fahrzeugen und das Bedienen von Maschinen. Die neue Kollegin oder der neue Kollege auf dem Wertstoffhof wird im engen Kontakt mit den Kunden stehen. Daher sollte sie oder er offen, serviceorientiert und kommunikationsstark sein.
Nähere Informationen zu den Aufgaben sowie den Anforderungsprofilen der drei offenen Stellen finden Interessierte unter www.sas-schwerin.de. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen können per Post an die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH, Frau Isabel Kay, Ludwigsluster Chaussee 72, 19061 Schwerin oder per E-Mail an isabel.kay@sas-schwerin.de gesendet werden. Bei Fragen ist Frau Kay außerdem telefonisch unter (0385) 57 70 - 0 zu erreichen.

Auf dem Wertstoffhof werden Kunden kompetent und freundlich beraten   Maschinisten sind bei der SAS für die Bedienung und Wartung der verschiedenen Maschinen zuständig Fotos: maxpress/at