Aufsichtsratsvorsitzender Peter Brill, Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, REMONDIS-Regionalverantwortlicher Erwin Braatz sowie die SAS-Geschäftsführer Matthias Dankert und Matthias Hartung (v.l.) feiern die Mitarbeiter des Unternehmens Fotos: maxpress/

Der Dank gilt allen Mitarbeitern

Oberbürgermeisterin bedankt sich mit Aufsichtsrat und Geschäftsführung für Einsatz bei jedem Wetter

Schwerin • Was wäre ein Unternehmen ohne Mitarbeiter? Wahrscheinlich nur die Schrift auf dem Papier. Anders bei der Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS). Hier stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Mittelpunkt. Sie setzen Zeichen, hinterlassen Spuren – und die sind absolut sauber. Dafür haben sich die Geschäftsführung sowie der Aufsichtsrat und die Anteilseigner bei den Mitarbeitern im Rahmen eines kleinen Sommerfestes auf dem SAS-Gelände in der Ludwigsluster Chaussee bedankt.

Das erste Halbjahr ist vorüber und die SAS kann nach dem besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte, das 2015 erzielt wurde, auf einen guten Start ins aktuelle Jahr zurückblicken. Matthias Dankert, der mit Matthias Hartung die Geschäfte der SAS führt, äußerte sich optimistisch über den weiteren Geschäftsverlauf. Die Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow bedankte sich in ihrer kurzen Ansprache bei allen Mitarbeitern der SAS: „Fragt man Gäste, die unsere Stadt besuchen, dann loben sie die Sauberkeit. Dieses Grundempfinden einer sauberen Stadt teilen auch die meisten Schwerinerinnen und Schweriner. Wir wissen, dass wir uns auf diese Dienstleistung verlassen können.“ Sie bewundere die Fahrer, die selbst in den engsten Straßen mit den großen Entsorgungsfahrzeugen ihrer Arbeit nachkommen können. „Bitte macht weiter so“, spornte Angelika Gramkow die SAS-Mitarbeiter an. Auch Peter Brill freute sich als Vorsitzender des SAS-Aufsichtsrats über die Leistungen des Unternehmens. „Es ist gut zu sehen, dass die SAS Gewinnanteile an die Stadt abführen kann“, so der Sprecher des Aufsichtsrates. Damit sei das Vertrauen in die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH deutlich gewachsen.
Viele Mitarbeiter der SAS aus dem kaufmännischen und technischen Bereich waren der Einladung zum Sommerfest gefolgt. Sie nutzten die Gelegenheit für Gespräche, die aufgrund der Kürze der Zeit im Alltagsgeschäft nur selten möglich sind. Das Büffet mit Salaten und Beilagen, Bratwurst und Putenfleisch vom Grill sowie Schweinefleisch vom Spieß fand regen Zuspruch. Den musikalischen Rahmen übernahm eine Formation aus Plate mit Klassikern der Popund Rockgeschichte.
Das Dankeschön nahmen die Mitarbeiter gern an. Denn sie wissen nun einmal mehr, wofür sie tagtäglich, bei Wind und Wetter, arbeiten – für eine saubere Landeshauptstadt Schwerin.