Beide Fahrzeuge zur Abholung des Bioabfalls wurden mit den orangen Bannern bespannt. Die Trommel dreht sich während der Fahrt

Heini rotiert für die Umwelt

Maskottchen wirbt auf den Fahrzeugen der SAS für die richtige Entsorgung des Bioabfalls

Das SAS-Maskottchen Heini ist ab sofort jeden Tag auf den Straßen unterwegs. Es schmückt die beiden Bioabfallfahrzeuge und möchte die Schweriner auf diese Weite motivieren, ihren Abfall getrennt zu entsorgen.

Eigentlich sehen die Fahrzeuge zur Bioabfallentsorgung weiß aus. Man nimmt kaum wahr, dass die Drehtrommel während der Fahrt ständig in Bewegung ist. Das ändert sich jetzt mit den Bannern, die um diese Trommeln gespannt wurden.
Mit dem Schriftzug „Rotieren für die Umwelt“ und dem Maskottchen Heini darauf möchte die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, Bioabfall getrennt zu entsorgen. Denn aus diesen organischen Stoffen kann in der Verwertungsanlage umweltfreundlich Strom und Wärme erzeugt werden.
Im Inneren der Drehtrommel sind zwei spiralförmige Förderschnecken aufgeschweißt. Durch die Drehung wird der Abfall kontinuierlich nach vorne befördert, sodass der Platz in der Trommel optimal ausgenutzt werden kann. Die anfallende Flüssigkeit wird durch das Drehen mit dem trockenen Abfall vermengt.
11.000 Biotonnen werden derzeit in Schwerin mit den beiden Fahrzeugen entleert. Wer seinen Bioabfall bisher noch nicht getrennt hat, kann sich eine braune Tonne kostenfrei bestellen, entweder online auf www.sas-schwerin.de oder telefonisch bei der SDS unter (0385) 633 16 72.

Herbstlaub in die Biotonne

Natürlich zählt auch das Herbstlaub zu den Abfällen, die in die Biotonne gehören. Fällt einmal mehr Blattwerk an, als in die Tonne passt, können gebührenpflichtig Biosäcke auf dem SAS-Wertstoffhof erworben. Im Herbst dürfen am Entsorgungstag bis zu zehn Säcke pro Haushalt gemeinsam mit den Abfallbehältern heraus-
gestellt werden. Dabei darf ein Sack nicht schwerer sein als 20 Kilogramm. Damit der Boden der Biosäcke nicht durchweicht, sollten sie erst ein bis zwei Tage vor dem Entsorgungstag befüllt werden.