Sebastian Witt ist im Außendienst unterwegs Foto: maxpress/srk

Goldkopf-Löwenäffchen ist so neugierig

Außendienstmitarbeiter Sebastian Witt zeigt Gewerbekunden Trenn- und Einsparpotenziale auf

Schwerin • Sebastian Witt ist seit 1. Juli 2013 Vertriebsmitarbeiter im Flächenvertrieb bei der Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS). Für ihn persönlich ist es besonders wichtig, am Ende eines Arbeitstages sagen zu können, dass er den nachhaltigen Umweltgedanken an die Kunden weitervermitteln konnte.

Mit seinem offenen, sympathischen Lächeln kann der fast zwei Meter große Mann so manche Tür öffnen. Als jahrelanger Handballer beim SV Post Schwerin hat Sebastian Witt seine Durchsetzungskraft und den Mannschaftsgeist immer noch behalten. Der 36-Jährige ist Außendienstmitarbeiter der SAS und kümmert sich um die Privat-, Gewerbe- sowie Industriekunden im Stadtgebiet von Schwerin.
Zu seinen Aufgaben gehört neben der Kundenakquisition auch die Beratung und Betreuung der Kunden. Die Interessenten melden sich zumeist telefonisch bei ihm oder nutzen die Online-Anmeldung über die SAS-Internetseite.

Einsparpotenziale aufzeigen

Die Bestandsaufnahme der Abfallmengen bei den gewerblichen Kunden erfolgt auch mit dem Ziel, die Trenn- und Einsparpotenziale aufzuzeigen. „Außerdem berate ich zu den Behältersystemen und kann empfehlen, welches am sinnvollsten ist“, erklärt der gebürtige Schweriner, der nach dem Dokumentieren der Vereinbarungen die Ergebnisse an die zuständigen Abteilungen der SAS weiterleitet. Natürlich berät Sebastian Witt die Unternehmen auch zu den ab August dieses Jahres in Kraft tretenden Änderungen der Gewerbeabfallverordnung.
Während der Gespräche mit den Neu- und Bestandskunden erläutert er gern das Leistungsportfolio des Schweriner Abfallentsorgers und bekommt häufig den Satz zu hören: „Ach, das macht ihr auch.“ Wer mehr über das Leistungsspektrum erfahren möchte, kann sich auf der Internetseite der SAS unter der Rubrik Gewerbekunden weiter informieren.

SAS macht fast alles möglich

„Wir können fast alles möglich machen – auch kurzfristig. Darin liegt die Stärke unseres Unternehmens“, sagt der Außendienstmitarbeiter und erinnert sich an die Containeranlieferung auf einem Hinterhof in der Wittenburger Straße. „Vorsichtshalber bin ich vorher zum Ausmessen der Toreinfahrt hingefahren. Links und rechts verblieben neben den Außenspiegeln noch sieben Zentimeter Platz. Aber unser Fahrer hat es geschafft“, lässt Sebastian Witt mit etwas Stolz in der Stimme wissen.
„An ihm sind seine Kompetenz und Freundlichkeit, die Vernetzung in Schwerin sowie die Kreativität beim Umsetzen von Alltagsaufgaben und neuer Ideen hervorzuheben“, lobt Betriebsleiter Martin Schulze. „Der Vertrieb spielt in nahezu jedem Unternehmen eine herausragende Schlüsselrolle, bei der es auf zuverlässige, integre und engagierte Mitarbeiter ankommt“, ergänzt SAS-Geschäftsführer Andreas Lange.
Sebastian Witt ist gelernter Kaufmann im Groß- und Außenhandel/ Baustoffhandel und hat als Speditionskaufmann in Hamburg gearbeitet. Anschließend hat er Erfahrungen als Materialeinkäufer im Bereich des Biogasanlagenbaus gesammelt und war dann Vertriebsmitarbeiter und später Standortleiter eines privaten Entsorgungsunternehmens.

Stephan Rudolph-Kramer