Ein Praktikum erleichtert die Berufswahl

Ein Praktikum erleichtert die Berufswahl

Schwerin • Patrick Jentsch ist 18 Jahre alt. Er möchte wie sein Vater Berufskraftfahrer werden. „Ich möchte gern in der Nähe bleiben und nicht wie mein Vater, der bei einer Spedition arbeitet, lange Ferntouren fahren“, begründet Patrick Jentsch seine Bewerbung bei der SAS. Bereits mit 17 Jahren hat er seinen Pkw-Führerschein absolviert und durfte bis zur Volljährigkeit in Begleitung seiner Mutter oder seines Vaters mit dem Auto fahren.

mehr
Der Löwe auf dem Weg nach oben

Der Löwe auf dem Weg nach oben

Schwerin • Das hat es in Schwerin wohl noch nicht gegeben. Mit einer Hubbühne wurde ein lebensgroßes Löwen-Modell in einigen Metern Höhe an einer Hauswand fachmännisch montiert. Der Ort des Geschehens war die Fassade der Galerie Dezernat5 in der Schweriner Franz-Mehring-Straße, gleich neben der Paulskirche. Im Rhythmus der einzelnen Veranstaltungen im Rahmen der „Leomanie“ wird der Löwe in seiner Position vorrücken und so allmählich die Wand emporsteigen.

mehr
Brotdose macht neugierig

Brotdose macht neugierig

Schwerin • Der erste Schultag ist für Kinder ein besonderes und zugleich aufregendes Ereignis. Für die meisten ABC-Schützen und deren Eltern steht am Tag der Einschulung sicher die Zuckertüte im Mittelpunkt. Auch die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft (SAS) möchte den Schülern der 1. Klasse etwas schenken: eine Brotdose mit besonderem Inhalt.

mehr
Sprungbrett für berufliche Karriere

Sprungbrett für berufliche Karriere

Schwerin • Til Teufel hat nach dem Abitur seine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement im August 2015 bei der Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS) begonnen. Seine Ausbildungszeit endet offiziell nach drei Jahren. Doch der 20-Jährige hat andere Pläne: „Ich möchte ein halbes Jahr früher auslernen und an der Universität Rostock Wirtschaftswissenschaften studieren“, sagt der Auszubildende.

mehr