Neuigkeiten der SAS

Bleiben Sie auf dem Laufenden, was es bei uns Neues gibt.

Was nun mit den ausgedienten Bäumen passiert, wollte Schwerins Stadtpräsident Sebastian Ehlers genau wissen und besuchte dafür die Bioabfallverwertungsanlage (BAVA) der SAS
Foto: maxpress/srk

Das Weihnachtsfest ist längst vorbei und der Tannenbaum zur Sammelstelle gebracht. Was nun mit den ausgedienten Bäumen passiert, wollte Schwerins Stadtpräsident Sebastian Ehlers genau wissen und besuchte dafür die Bioabfallverwertungsanlage (BAVA) der SAS.

Schwerin ist eine Stadt der Seen. In den vergangenen Jahren sind immer mehr Möglichkeiten geschaffen worden, um sich am Ufer zu erholen und baden zu gehen.
Foto: maxpress/srk

Schwerin ist eine Stadt der Seen. In den vergangenen Jahren sind immer mehr Möglichkeiten geschaffen worden, um sich am Ufer zu erholen und baden zu gehen.

Bitte ausgediente Tannen ohne Lametta und Kugeln nur an den dafür vorgesehenen Stellen ablegen
Foto: maxpress/srk

In diesem Jahr holt die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft (SAS) vom 8. bis 19. Januar die ausgedienten Weihnachtsbäume an den nachfolgenden Sammelstellen ab.

Bildungszentrum freut sich über weiße Tonnen für Sammelaktionen
Foto: maxpress/srk

Wer kann sich schon von lieb gewonnenen Dingen einfach trennen? Also landen das Schachspiel, der Metallbaukasten, die Wolle oder Werkzeuge in der Ecke des Kinderzimmers, im Keller, im Abstellraum oder ganz hinten in der Werkstatt.

Die Geschäftsführung der SAS sieht das als einen geeigneten Zeitpunkt,  den Mitarbeitern, Partnern und Geschäftskunden Danke zu sagen – aber auch schon einen Blick  in das neue Jahr zu werfen.
Foto: maxpress/srk

Der Jahreswechsel steht kurz bevor. Die Geschäftsführung der SAS sieht das als einen geeigneten Zeitpunkt, den Mitarbeitern, Partnern und Geschäftskunden Danke zu sagen – aber auch schon einen Blick in das neue Jahr zu werfen.

Foto: maxpress/srk

Die Lkw-Maut soll künftig an die Höhe des Kohlendioxid-Ausstoßes gekoppelt werden. So sieht es eine Gesetzesänderung vor, mit der die Bundesregierung den Umstieg auf klimaneutrale Antriebe beschleunigen will. Davon betroffen wäre auch die SAS.

Christian Griebsch und Adrian Krüger, von der Fachgruppe Stadtentwicklung der LHS Schwerin, SAS-Außendienstmitarbeiter Sebastian Witt, die SAS-Geschäftsführer Matthias Dankert und Andreas Lange sowie Birte Rathsmann von der AWO beim Rundgang
V.l.: Christian Griebsch und Adrian Krüger, von der Fachgruppe Stadtentwicklung der LHS Schwerin, SAS-Außendienstmitarbeiter Sebastian Witt, die SAS-Geschäftsführer Matthias Dankert und Andreas Lange sowie Birte Rathsmann von der AWO, Foto: maxpress/srk

Der Nachbarschaftsgarten im Mueßer Holz ist ein wichtiger Baustein für das Zusammenleben in diesem Stadtteil. Damit die Oase noch besser gedeiht, hat die SAS kostenfrei je zwei Container Kompost und Rindenmulch angeliefert sowie einen Berg Unkraut abgeholt.

Niclas Krüger und André Sawitzki sind die neuen Auszubildenden bei der SAS. Personalverantwortliche Jacqueline Engelland freut sich über den Zuwachs
V.r.: Niclas Krüger und André Sawitzki sind die neuen Auszubildenden bei der SAS. Personalverantwortliche Jacqueline Engelland (l.) freut sich über den Zuwachs, Foto: maxpress/srk

Die SAS hat als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb einen guten Ruf, der über die Grenzen der Landeshauptstadt hinaus reicht. Wer seine Berufsausbildung in dem Schweriner Unternehmen beginnt, hat gute Karten für die Zukunft.

Bei der SAS leasen sich die ersten Mitarbeiter bereits ihr Traumrad und lassen das Auto für den Arbeitsweg stehen
Foto: maxpress/Stephan Rudolph-Kramer

Das Auto stehen lassen und mit einem coolen Bike zur Arbeit fahren – diesen Gedanken findet auch die SAS gut und ermöglicht seit Kurzem auf einfache Weise ein Traumfahrrad zu leasen. Die ersten Mitarbeiter haben sich bereits dazu entschlossen und sind begeistert.

Ein Kennenlerntag brachte Mitarbeitende des SAS und SDS zusammen
Foto: SAS/Zuzanna Michnowska

Die Schweriner Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsgesellschaft mbH (SAS) und der SDS –Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin arbeiten schon lange zusammen. Die Absprachen erfolgen zumeist telefonisch. Doch welches Gesicht verbirgt sich hinter der Stimme?

Foto: Stephan Rudolph-Kramer

Werdervorstadt • Christian Klein betrachtet staunend das Haus aus Eierverpackungen. Es hat eine Grundfläche von etwa 16 Quadratmetern und ist rund drei Meter hoch. Mit Bett, Couch, Küche und Fernseher aus ...